Beiträge von fetty

    Vergiss die hammermethode bei den .50 slugs.

    Dazu zu erwähnen ist: in 7,5j funktionieren die slugs so ziemlich gar nicht.

    Da ist die einzige Alternative das Werkzeug von Mike.

    Letztens war irgendwo die Rede davon, dass die .50 kokillen sehr wohl im offenen Modus funktionieren. Da nur der erste Ring auf .50 gegossen ist.

    Getestet habe ich das immer noch nicht, genauso wenig wie die Dias von Mike in offen.

    In der 7,5j Variante waren die Dias von Mike irgendwo bei 82 oder 86m/s

    Die slugs waren bei 72 oder 76m/s.

    Das Werkzeug rentiert sich sogar ganz fix wenn man genug ballert.

    Die aea slugs lagen irgendwo bei 1,20€ pro Schuss

    Die gepressten slugs bei nicht Mal 20cent für das blei.

    Einen Nachmittag hingesetzt und der slugmaker hat sich amortisiert.


    Die Dias von Mike wiegen wesentlich weniger aber der Anschaffungspreis mit 150%teurer. Ergo noch mehr ballern 😁.

    Über kurz oder lang amortisieren sich die Werkzeuge auf jeden Fall.

    Ein Schraubstock oder ein kleiner Wagenheber (Stempel) und ein bisschen stahl aus dem Baumarkt ergeben auch eine funktionelle presse.

    Für den slugmaker habe ich mir einen anderen Stempel gedreht. Der funzt wesentlich besser.

    Ich habe das Werkzeug von Mike für 9mm und muss sagen: geil

    Die .50 von Mike werden qualitativ genauso sein, nur leider kaum zu bekommen.


    Fazit: für größt möglichen schaden die slugs

    Für präzision und Geschwindigkeit die Dias von Mike und die noch gepimpt mit Wolfram kugeln oder sogar Wolfram Elektroden und die in spitz (nur Mal so eine Idee von mir und dann noch in rot 😃) die dürften dann so ziemlich alles zerfetzen und die Radioaktivität tut ihr übriges 😂. Natürlich nur für den Fall das die öffentliche Ordnung zusammen bricht. Das ist wohl selbstredend!!!

    wo lagerst du die pumpe?

    Ich habe bei meiner kupplung das problem, dass wenn sie zu kalt ist auch nicht richtig abdichtet. Da ist dann allerdings bei 250bar schluss und es zischt. Mein kompressor steht in meinem überseecontainer und da ist es nicht geheizt.

    Mit etwas vorsichtiger wärme gehts dann nach kurzer zeit.

    Ich wohne auch in einem Mehrfamilienhaus und übe mit der Scuba-Ringer bei einem Kumpel auf dem Land in einem Schuppen. Es ist wichtig dass dabei niemand gefährdet oder belästigt wird. Es macht auch einfach nur Spaß das Teil anzuschauen und zu besitzen, ohne Erlaubnisse, Auflagen und Scheine vorweisen zu müssen. Ist wirklich ein extrem spaßiges Gerät und ich bereue den Kauf keinesfalls. Danke nochmal für die tolle Arbeit!


    Ich fahre im Sommer nach Italien (durch Österreich), kennt jemand zufällig die Gesetzeslage in diesen Ländern? Darf ich die Scuba Ringer da mitnehmen und im Meer schießen?

    In Österreich darfst du selbstverständlich im Meer rum ballern wie du möchtest.

    Genau das war nämlich mein gedanke. Keine washer, keine längere feder.....einfach bisschen geschraubt

    Oh weh!! Von außen verstellbare Leistungs einstellung Neue selbstangefertigte Spanabhebende Teile hergestellt Zweckentfremdet Usw Usw. Was sagt da wohl unsere. FANCY NANCY???

    Ich kann schrauben in schrauben bauen, so lange wie ich will. Das die dann zufällig in die challenger passen🤷‍♂️. Der einbau in deutschland ist natürlich nicht legal.

    fetty ja, so gehen die Meinungen außeinander :D Mir ging es gar nicht so um die Größe, eher allgemein um die Qualität dieser Maschinen. Ich finde das sehr frustrierend, wenn man etwas schaffen oder arbeiten will und dann scheitert es am Werkzeug. Die genannte Super 11 CD ist auch nicht groß, ich hatte nur das Glück, diese vor vielen Jahren direkt mit einer neuen Bernardo vergleichen zu können und finde das einen himmelweiten Unterschied. Ich habe auch konventionelles Drehen gelernt und mir neben dem Studium damit gutes Geld dazuverdienen können, ein paar Maschinen habe ich schon bedient. Diese günstigen Dinger sind meiner Meinung nach eine frustrierende Zumutung. Man will dann doch mal ein zölliges Gewinde irgendwo schneiden oder man kann sich den Werkstoff nicht immer aussuchen oder das Werkstück ist einfach sehr lang - da merkt man beim Spannen schon deutliche Unterschiede, die merkt man aber auch beim Preis.

    Natürlich gebe ich dir da völlig recht. Einen unterschied macht das wie tag und nacht. Zöllige gewinde drehen die aber alle. Klar, ohne vorgelege usw. Und zahnräder umbauen wie bescheuert, aber das nimmt man in kauf. Man will ja keine grossserien fertigen. Aber die kleinen Dinger machen was sie sollen. Natürlich verrecken dir die bei 1.0715, bzw. Ich hab es noch nicht ausprobiert.

    Aber eins kann ich dir sagen, wer ne china drehe beherrscht, kommt mit einer industriemaschine locker zurecht.

    Ein bekannter von mir ist gelernter zerspaner und der war vom preis leistungsverhältnis meiner bernado drehe und meiner optimum fräse doch überrascht. Die drehe läuft unter den angegebenen werkstoleranzen und die fräse genau auf werkstoleranzen. Die fräse könnte man sogar noch nachbessern, da traue ich mich allerdings nicht ran.

    Ich habe gute 100m² werkstatt und ich habe keinen platz mehr für irgendwas. Reifenmaschinen, hebebühne, drehe, fräse.....und jetzt kommt wahrscheinlich noch eine Karusselldrehmaschine dazu. Brauch ich zwar nicht aber für das geld muss ich die haben 🤣🤣. Aber so langsam muss ich anbauen. Ich hab letztes jahr schon einen überseecontainer nur mit werkzeug und klimbim ausgelagert und hab da auch keinen platz mehr drinnen.

    Wenn ich jetzt noch eine brauchbare weiler oä. bekommen würde, so das ich nicht nein sagen kann, hab ich ein echtes problem 🤣🤣.

    ist das schön, dass endlich mal zur Challenger so viel gebastelt wird :)


    Wenn man weiterdenkt, könnte man auch das ganze Teil weglassen und einen neuen Boden für die Feder (mit Federführung) anfertigen, den man von aussen weiter eindrehen kann. So kriegt die Feder eine individuelle Vorspannung und man hat quasi eine von hinten einstellbare Leistungsregulierung. Das Prinzip gibt es bei der Texan Air Force.


    Deshalb will ich endlich eine Drehmaschine!

    Genau das war nämlich mein gedanke. Keine washer, keine längere feder.....einfach bisschen geschraubt und feddich

    ionr


    Auch die kleinen drehbänke haben durchaus ihre daseinsberechtigung. Natürlich nicht vergleichbar mit industriemaschinen. Es hat aber nunmal nicht jeder den platz für 1meter oder gar mehr spitzenweite und dann kommt das einsatzgebiet dazu. Bis zum aluminium kommst du mit den kleinen nämlich super gut. Wenn es dann härter wird, gebe ich dir fast recht aber selbst die "v4a"

    Bekomme ich mit einer aktzeptablen oberfläche mit viel geduld und spucke hin.

    Und die kleinen drehen sind im modellbau seit jahren bewährt, grad die proxxon modelle sind da sehr beliebt.

    PlumBum an presswerkzeugen wirst du dir die zähne ausbeissen. Das packen die kleinen nicht. Durch die anforderungen an den Werkstoff, wirst du keine im ansatz benötigte gute oberfläche hinbekommen.

    Und guck mal bei paulimot.de da gibt es auf jeden fall auch brauchbares für kleineres geld.

    Irgend wie verstehe ich das hier gerade nicht was ihr da für ein Problem habt.

    Kauft Euch einen China Böller und wundert Euch das es Probleme gibt . . . .mal ganz ehrlich das ist doch nun wirklich kein Problem.

    Wenn es Euch stört das die Feder da nicht sauber rauf geht, nehmt einfach eine Feile oder eine Drehbank und Macht den Stutzen im durchmesser etwas kleiner , und dann passt das ohne Probleme . . .

    Ihr wollt doch die Dinger alle auf volle Leistung bringen, da müsst ihr ja auch etwas kreativ sein.

    Warum nicht der selbe Aufwand um so ein paar simple Teile auf einander anzupassen . . .

    Weil nicht jeder ne drehe im schrank stehen hat.....aber hier tun sich gerade ungeahnte tuningmöglichkeiten auf

    Das die herstellung 300 kostet, glaubst du aber bitte nicht. Ich sitze grad in der türkei an der bar und habe vorgestern mal nen bisschen kral arms und hatsan gegoogelt. Umgerechnet kosten die hier irgendwas um die 270euro......im vk!!

    Der chinamann kann das noch günstiger. Das heisst aber nucht, das die preise auf Deutschland projezierbar sind. Prototypenbau kostet wahrscheinlich auch in china nicht wenig. Mengenabnahmeverträge, einfuhr zoll und steuern.....und last but not least....die gewährleistung. Da sind noch keine gogun betriebskosten bei. Da bleibt dann von 1000euro nicht mehr viel gewinn über. Nur falls jemand glaubt herr sprave stopft sein kopfkissen mit euronoten aus 🤣🤣🤣🤣

    Dann dürften alle bei dir dicht sein,könntest du mal beim nächsten füllen schauen ob du dannach auch nen minimalen Unterschied hast ,so nach 3-4Std bei gleicher Zimmertemperatur! Ich Füll mit Flasche auf und bei der Challenger wird die Tube richtig warm,nach 3-4Std dann 1/2 Strichle weniger und ab da wie bei dir konstant! Danke mal 🙋‍♂️

    Durch die erwärmung ist das ja normal. Früher haben wir die druckluftbehälter vor dem befüllen eingefroren. Keine ahnung ob man das heute auch noch macht.

    Nur mehr als alu bekommst du mit den dingern nicht hin und dann fängt es an teuer zu werden

    klingt so

    Damit waren die chinesischen wendeschneidplatten gemeint. 1.4301(V2a) wird mit den dingern echt kriminell. Es geht zwar aber nicht wirklich lange gut.

    Und der wunsch nach einem multifix halter wird ebenfalls schnell kommen. Der schlägt dann auch nochmal mit gut 200euro zu buche.

    Ein Treffer am Kopf überlebt steht in der Pressemeldung. Kann das ein BigBore gewesen sein?

    Ermittelt wird wegen der Treffer am Bein wegen gefährlicher Körperverletzung, wegen des Kopftreffers aber wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Dann kann es doch kein 4,5 mm 7,5 J Gewehr gewesen sein, das wäre ein untaugliches Tatmittel.


    Wenn es ne HP Max war dann bestätigt es, was ich mal über Kopftreffer aus dem Ding geschrieben habe :)

    7,5j waren das auf jeden fall nicht. Ein 5,5 in offen wäre aber schon denkbar. Ein bigbore in offen war es wohl eher nicht, dann hätte es gematsche im treppenhaus gegeben.