Venom extreme zu schwach

  • Mahlzeit,


    ich bin der neue, komme aus dem Osten des Landes, und lese hier schon eine Weile mit.


    ich habe meine adder schon nach jörgs Anleitung umgebaut und so ziemlich alles verstärkt.


    ich habe mir den venom extreme bestellt, und diesen auch montiert,

    dazu die originale sehme mit ca 10windungen eingedreht.


    aber irgendwie ist der Bogen schwächer, wie der originale.

    ich hab es getestet auf ca 40m.

    und ich habe nicht das gefühl, damit der sich schwerer spannen lässt.


    selbst eine kürzere ebay-tuning Sehne macht kein Unterschied.


    hab ihr Tips und Anregungen, wie man an die 190-200pfund kommt?

  • Das Eindrehen bringt nur bedingt was, die Sehne muss ungefähr 3 mm vor den Sehnenstoppern liegen, um die volle Beschleunigung zu erhalten. Ist der Abstand geringer bzw liegt auf den Sehnenstoppern auf, hat man am Ende eine geringere Zugkraft. Ist er zu groß hat man nicht den vollen Beschleunigungsweg, da die Aufzugslänge(Powerstroke) von der Schloßposition begrenzt wird. Es gibt somit ein Optimum, weiter eindrehen bringt in dem Sinne nichts.


    W=F*s

    Einmal editiert, zuletzt von ROX ()

  • Ich hatte ein vergleichbares Problem - hier beschrieben:

    Bei Facebook anmelden

    Hatte mich damit dann an GoGun gewandt - und Ersatz erhalten.

    Es scheint hier unterschiedliche Ausführungen zu geben oder Fertigungstolleranzen.

    Mess mal die Stärke des Bogens nach, alles unter 9mm dürfte zu schwach sein - bezogen auf den Venom Extrem. Keine Ahnung, welche Ausführung Du hast.

    Allerdings solltest Du auch mal die fps messen, um einen wirklichen Vergleich zu haben.

    Das Spannen ist nur ein Gefühl, und der Venom spannt sich aufgrund der Konstruktion nicht deutlich schwerer als der Standard. Das ist also nicht das Kriterium, nur die Power - und die musst Du wirklich messen.

  • ich habe leider kein Messgerät, um die Geschwindigkeit zumessen.

    Was du vielleicht machen könntest, bis du ein Chroni hast, gleiche Pfeile, gleicher Abstand zum Ziel, gleiches Ziel, mit beiden Bögen schießen und Eindringtiefe messen.

    Unterschiedliche Eindringtiefe gleich Unterschiedliche Energie.

    Ist aber nicht sehr genau diese Methode.

    Wenn das Ziel neu ist ( unbeschossen ) sollte es aber gehen.

    Vergleichen ist auf jeden Fall möglich.

  • Schieße mit beiden Bögen auf möglichst weite Distanz (10m reicht). Nimm das ganze mit dem Handy auf, 240 frames pro Sekunde Slomo. Dann trimme vom Abzugsknall bis zum Auftreffen. Je kürzer die Szene umso schneller der Bolzen.

  • da muss ich erstmal ein Handtelefon auftreiben, welches solche Bilder machen kann.

    aber das ist bestimmt einfach.


    ich habe auf 40m geschossen, und ich muss mit dem venom bogen viel höher anhalten, wie mit dem Originalbogen.

    aber ich Versuche auch das, mit der Eindringtiefe...

  • Ja da war die Sehne nicht genug eingedreht, die Orginal Sehne ist für die Venom Ex Bögen etwas zu lang, da der Venom etwas kürzer ist als der Orginal.

  • Ich klink mich mal kurz ein, weil ich hier auch grad meinen Venom liegen hab...
    Ist es normal das es zum Venom ex keine sehne gibt? Und das Front end ist auch etwas anders als die Originalen gell?

    Gabs letztendlich Verbesserungen nach dem Verzwirbeln, Toni?

    Die Welt ist rund, ich komm auch rückwärts ans Ziel!

  • Naja, die Sehne vom 130er passt ja recht gut, wenn Sie zurechtgezwirbelt wurde.
    Ich hab jetzt etwa 1-2mm Abstand zwischen Sehne und Stopper, die Sehne hat ordentlich Zunder drauf, aber tatsächlich ist der zusätzliche Kraftaufwandm zum spannen echt marginal..
    Ich bin gespannt wie Sie schießt... :love:

    Die Welt ist rund, ich komm auch rückwärts ans Ziel!

  • Ja da war die Sehne nicht genug eingedreht, die Orginal Sehne ist für die Venom Ex Bögen etwas zu lang, da der Venom etwas kürzer ist als der Orginal.

    Ich hab daraufhin noch mal schnell ne Sehne gebaut. Danke für den Denkanstoß. Die Sehne ist jetzt gut 2,5 cm kürzer als die für den normalen Wurfarm. Nach dem Einbau steht sie ca. 1cm ab und nac h 20 Bolzen 3-4 mm

  • Ja, die Sehne muss weiter weg von den Gummidämpfer...


    selbstgebaute Sehnen sind da bestimmt praktischer.

    die originale orangene Sehne habe ich locker 20mal eingedreht.

    und dann geht der schon besser ab.

    man bräuchte echt ein Geschwindigkeitsmesser.

  • Ich hab meinen Venomarm jetzt auch vorbereitet. Ich hoffe, das ich in etwa 2 Wochen mal durch meinen croni schießen kann.
    Ich brauch die Werte als Basis für mein Doppelbogenprojekt...^^

    Die Welt ist rund, ich komm auch rückwärts ans Ziel!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!