China-Chrony tageslichttauglich machen durch Reh Zick ling

  • Mahlzeit!


    Wer kennt es nicht: die grandiosen China-Chronys streiken gerne bei entsprechenden Lichtverhältnissen.


    Materialbedarf: ausrangierter Kaddong und 2 Heftzwecken, ggf Material zum Beschweren der Konstruktion (hier 2 "Klammern" und 2 Karabiner)


    Nachdem ich fast einen Monat gebraucht habe, um den Inhalt des Adventskalenders fachgerecht zu leeren, hob ich den Kaddong auf, um diesen in irgendeiner Form beim Schießsport zu Reh Zick len. Erst dachte ich an simples Beschießen, doch nachdem mir zum Xten Mal die Chronyabdeckung beim Durchschuss des Messgeräts durch Verwirbelungen/Druck abhob, dachte ich mir da "bau" ich mal was Gescheiteres, als immer nur irgendeinen Kaddong mehr oder weniger lose draufzulegen.

    Gesacht, getan und innerhalb von 5-max 10 Minuten und unter Zuhilfenahme einer Schere, eines Hefters und meiner Fummelfinger war das Werk vollbracht. Optik für Pragmaten nachrangig, Funktionalität steht im Vordergrund.


    Rückwand samt dunkelbraunem "Innenleben" verwendet (um ggf noch mehr Licht zu "schlucken"). "Anleitung" für Menschen mit rudimentärem, techn. Verständnis mE obsolet. Bilder sagen mehr als Worte.

    Ist mehr als "Denkanstoss" gedacht, da auch nicht jeder so nen chicken Kalender von Muddi bekommt- man bleibt eben sein Leben lang Sohn, egal wie viele Dekaden man schon auf Erden wandelt ;)


    IMG_20240128_135644_480.jpg

    Reinsicht mit Blick auf Plaste-Inlet. Karabiner dienen als Gewicht, ggf können durch Versetzen dieser bzw der "Handtuchklemmen" und Verwendung von noch zusätzlichen Blenden die Seiten gg Lichteinfall abgeschirmt werden.


    IMG_20240128_135700_351.jpg

    Draufsicht v. Oben: nicht "hübsch" (Frauen würden hier ggf "Gestalten" ;) ), aber uU appetitanregend ;)


    IMG_20240127_225730_323.jpg

    Ausschuss, der ggf beschossen werden könnte (Hirschzielscheibe oä)


    Alles trotz geringem Eigengewicht selbst tragend (sitzt zudem angenehm stramm), bei starken Waffen sollen die Karabiner(gewichte) den möglichen, expandierenden Luftdruck der Waffe gegenüber der Leichtbaukonstruktion kompensieren, ggf könnte man hier zusätzliche Gewichte anbringen.

    Nix geklebt oder so, lediglich zentriert die gegenüberliegenden, seitlichen Kaddongleisten eingeschnitten, die Schnitte überlappt und mit einer Heftzwecke fixiert.


    Frohes Sonntagschießen bei bestem Wetter gewünscht- im Falle von Verwendung außerhalb windgeschützter Lokalität und zunehmendem Wind könnte die Konstruktion ggf abheben =O ;)  ^^

  • Natürlich völlig ausreichend, Herr Opa :thumbup:


    Da mein fauler Chrony generell etwas höher raus wollte und auf einem Stativ thront, IMG_20240128_192037_325.jpg wäre das Anpassen einen umschließenden Kaddongs wahrscheinlich noch "aufwändiger" gewesen ;)

    (Edit: oder einfach den Boden rauslassen ;) ^^ )

    Aber für ebenerdige Messgeräte sicherlich eine ausreichende und gute Möglichkeit.


    Schöner Preller, gute Wahl :thumbup: mit entsprechender Feder den stärksten Weihrauch-Knicker, das HW80 hab ich auch noch a d Liste, vor allem genau dieses mit dem schönen und "simplen" Buchenholzschaft. Die SL Variante gefällt mir nämlich überhaupt nicht, aber Geschmäcker sind ja verschieden. Falls ich mir doch noch einen Wohnwagen in Holland zulege ;) dann dort mit .22er HW80 mit TitanXS oder V-Mach Feder :love:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!