Kompressoren für Druckluft-Befüllung

  • 1. Ich kaufe mir den Amazon 249€ Kompressor 1800W von Creworks und eine Kohlefaserflasche 219€ (dachte an die 3L).

    Genau so mache ich es auch und bin seit Monaten happy damit 👍


    Wenn du beim Befüllen alle 30s bis 40s das Entlüftungsventil der ersten Stufe kurz öffnest, kannst du dir sogar einen zusätzlichen Wasserfilter sparen.

  • Jetzt hat es den lauten Blauen im Keller bei mir auch erwischt:


    Seid er im Juni gekauft wurde hat er seinen Job eigentlich zuverlässig erledigt, ganz im Gegensatz zu den Vevors, die allerdings auch kompakt waren und mit 350 Watt betrieben wurden, während dieser 1800 Watt verschlingt.


    Ich hatte bereits einen Ölwechsel vorgenommen, aber mehr als 100 Betriebsstunden hatte er auch nicht auf dem Buckel.

    Dann gestern, undicht...


    Blies mir die Luft geradewegs ins Gesicht. Die Ursache war wohl erstens eine defekte Doppeldichtung am Röhrchen und zweitens das Explosionsventil, das aus irgendeinem Grund die Scheibe durchtrennt hat.


    Gott sei Dank habe ich alles immer zusammen aufgehoben, so auch die Ersatzteile.


    Gestern habe ich resigniert so gegen 8:30 Uhr aufgehört, aber heute, frisch von der Arbeit bin ich wieder ans Werk gegangen.

    Gestern Abend hatte hatte ich mit Undichtigkeiten an diesem oder jenem Röhrchen und auch am Ventil zu kämpfen, heute gleich alles noch einmal festgezogen und versucht zu pumpen.


    Diesmal trat eine Undichtigkeit am oberen Röhrchen auf, die sich aber wohl während des Pumpvorganges durch den Druck geschlossen hat.


    Na, jedenfalls hat mich das wieder Nerven gekostet....

    Rot markiert die erste Undichtigkeit Rohr und Ventil oben die zweite Undichtigkeit beim Betrieb.


    ... und vorsichtshalber habe ich einen zweiten Kompressor gekauft, man weiß ja nie... 😂👍🤦‍♂️

  • 1. Ich kaufe mir den Amazon 249€ Kompressor 1800W von Creworks und eine Kohlefaserflasche 219€ (dachte an die 3L).

    Genau so mache ich es auch und bin seit Monaten happy damit 👍


    Wenn du beim Befüllen alle 30s bis 40s das Entlüftungsventil der ersten Stufe kurz öffnest, kannst du dir sogar einen zusätzlichen Wasserfilter sparen.

    Das klingt doch gut :) Da war mein Ansatz erstmal garnicht so schlecht.


    Kannst du mir auf einem Bild des Kompressors einzeichnen welches Ventil du meinst? Wahrscheinlich erübrigt sich die Frage wenn ich ihn hier stehen hätte, aber vorher gefragt schadet auch nix ;)

  • Jetzt hat es den lauten Blauen im Keller bei mir auch erwischt

    Und wenn Du mal den Import von sowas (Link) in Betracht ziehst? Eine Pumpe für alles. Import ist wirklich easy, Verzollung macht der Versender/Transportunternehmen, Du musst nur mit bis zu 25% Einfuhrabgaben rechnen. Bekommste halt 'ne Rechnung die Du überweisen musst. Aber dann hättest Du nicht nur einen relativ kleinen Kompressor, der auch große Flaschen (20L+)füllen kann (das sogar halbwegs zügig, technisch ist er wohl ungefähr ein CS4I mit zwei Kompressoren 'a 4 Stufen), sondern auch noch 500 bar schafft.


    Wirklich wartungsfrei ist der aber auch nicht. Du musst m.W. alle 10h oder 20h durch einen Nippel etwas Fett "einspritzen" (von außen, also alles zugänglich). Das Fett musst Du allerdings, wenn es das Originale sein soll, stand heute, über Kivi (Forensuche) privat kaufen (ca. 5.- je Spritze für den CS4i, was 10x nachfüllen ermöglicht). Wenn ich das recht verstanden habe, ist die in CN einer der offiziellen GX Händler, sie hat also wirklich original Ware. Sieht man wenn man das dem Kompressor beiliegende Material mit dem abgleicht, das sie verschickt. Über den offiziellen Importeur des Schmiermittel zahlst Du Dich dumm und dämlich (Raptor Supplies) Hab ja mal ein Angebot hier eingestellt, die sind wahnsinnig.

    Hinweis:
    Ich verlinke oft Teile, auf die ich mich beziehe, beispielhaft zu einem Anbieter. Dabei verwende ich niemals Affilate Links. (= Links, bei denen der Verlinkende eine Provision im Falle des Kaufs erhält). Die Forensoftware verändert jedoch u.U. meinen Link, und erzeugt einen Affilate Link. Ich verdiene also an keiner Verlinkung etwas. Zusätzlich wird der Name des von mir gesetzten Links verändert, sodass der Text u.U. nicht mehr sinnvoll lesbar ist. Auch hierauf habe ich keinen Einfluss.

  • Wenn der Paketmann mich nicht versetzt kommt Sonnabend der Rote CS3. Ich will nicht mit Wasser spielen.

    Wasser zur Kühlung ist schon gut und halt äußerst effektiv. Aber nicht offen bzw. von extern zugeführt. Da stimme ich zu. Jedesmal die Planscherei ist einfach nervig. Intern, mit geschlossenem Kühlkreislauf wie bei einem PKW, das sieht anders aus. Das schaufelt Wärme wirklich weg, und der Ventilator für den Kühlkreislauf muß dabei auch nicht hochfahren wie eine Turbine.

    Hinweis:
    Ich verlinke oft Teile, auf die ich mich beziehe, beispielhaft zu einem Anbieter. Dabei verwende ich niemals Affilate Links. (= Links, bei denen der Verlinkende eine Provision im Falle des Kaufs erhält). Die Forensoftware verändert jedoch u.U. meinen Link, und erzeugt einen Affilate Link. Ich verdiene also an keiner Verlinkung etwas. Zusätzlich wird der Name des von mir gesetzten Links verändert, sodass der Text u.U. nicht mehr sinnvoll lesbar ist. Auch hierauf habe ich keinen Einfluss.

  • Und wenn Du mal den Import von sowas (Link) in Betracht ziehst? Eine Pumpe für alles. Import ist wirklich easy, Verzollung macht der Versender/Transportunternehmen, Du musst nur mit bis zu 25% Einfuhrabgaben rechnen. Bekommste halt 'ne Rechnung die Du überweisen musst.

    Ich hab ja auch den 1.800W Blauen im Keller, der seit 1,5 Jahren brav funktioniert
    aber bei Deinem Link hatte ich dann mal kurz überlegt... bis ich dann noch das da gelesen habe : Shipping fee: $436.63(From CN to DE)

    Da ist man dann ja Summa Summarum auch knapp 2.000 Euro los incl. Fracht und Zoll und Steuer.
    Und wenn man was dran ist, isses auch blöd, so mit Garantie...

    Alleine für die Frachtkosten bekomme ich ja fast 2 Blaue...

    Ja, ne Berstscheibe, da beim roten Kringel hats mir auch mal gefetzt, dann bläst er ab.
    Hab nun 2 Berstscheiben drin, seitdem ist Ruhe ... also sofern man 89 dB als "Ruhe bezeichnen kann :P


    Was die Leute mit Ihrer Wasser-Phobie immer haben, erinnert mich ja an die Ablösung vom VW Käfer durch den EA827 im VW Golf,
    wo auch viele über die Wasserkühlung gejammert haben... :rolleyes:

    Ich seh da kein Problem, die 2 Schläuche laufen über 2 Bohrungen in einen verschlossenen 10-Liter Kanister, da drin ist ein Wasser/Frostschutzmittel-Gemisch,
    damit das Wasser nicht schlecht wird, und so ist das wartungsfrei...


    kompi.jpg

  • > Ich hab ja auch den 1.800W Blauen im Keller, der seit 1,5 Jahren brav funktioniert
    aber bei Deinem Link hatte ich dann mal kurz überlegt... bis ich dann noch das da gelesen habe : Shipping fee: $436.63(From CN to DE)

    >> Ich seh da kein Problem, die 2 Schläuche laufen über 2 Bohrungen in einen verschlossenen 10-Liter Kanister

    > Ja, hast recht. Das habe ich nicht gesehen. Wobei das vermutlich auch Verhandlungssache ist. Mein CS4I kam innerhalb drei Tagen per Luftfracht an, das kostet. Und der wiegt nur 1/3 des oben verlinkten (42 Kg?), großen Kompressors. Kann mir vorstellen, dass Shipping über Schiffsfracht billiger kommt.


    >> Wenn Du den Platz für die Lagerung + Wasserkanister hast. Haben nicht alle von uns. Und Du mußt auch einen Raum für den Krach haben. Mit den GX Geräten kann man (gerade bei den neueren Generationen > CS3) auch mal in einem bewohnten Raum aufpumpen.


    Und ein Argument wäre auch noch für mich: Der Kompressor muß funktionieren, auch wenn man ihn nach Jahren des Stillstandes in Betrieb nimmt. Und 5 Kompressoren in einem Jahr zu verbrauchen, deutet auf einn so starken Gebrauch hin, dass normale, windige Chinakompressoren da einfach nicht für gebaut sind. Wenn der Kompressor dann versagt, wenn man ihn unbedingt braucht, war die gesamte 5stellige Investition in die Waffentechnik (geschätzt) umsonst. Die Kommentare, zu dem oben verlinkten Kompressoren sprechen davon, dass es sich mehr um einen "Industriekompressor" handelt, als ein Heimgerät.

    Hinweis:
    Ich verlinke oft Teile, auf die ich mich beziehe, beispielhaft zu einem Anbieter. Dabei verwende ich niemals Affilate Links. (= Links, bei denen der Verlinkende eine Provision im Falle des Kaufs erhält). Die Forensoftware verändert jedoch u.U. meinen Link, und erzeugt einen Affilate Link. Ich verdiene also an keiner Verlinkung etwas. Zusätzlich wird der Name des von mir gesetzten Links verändert, sodass der Text u.U. nicht mehr sinnvoll lesbar ist. Auch hierauf habe ich keinen Einfluss.

  • Mein kleiner Erfahrungsbericht zum GX-E-CS4I


    Ich wohne zur Miete, ganz normal. Und bin in dem Hobby ein absoluter Einsteiger. Und ich bin kein Mark Zuckenberg :) Vor jedem "Schritt" hatte ich stundenlange Recherschen im Internet.


    Ein "Chinese" mit Öl, Wassereimer etc. kamen nicht in Betracht. Dann Vevor... aber schon über YT war mir klar -> Frau verbündelt sich mit Nachbarn und ich überlebe die Nacht nach dem Erwerb des Kompressors nicht. Es musste etwas rein, was in meine kleine "Bastelstube" passt, Hausfrieden bewahrt, aber auch größere Flaschen füllen kann. Eine Handpumpe hatte ich schon, aber die Freude an PCP vergeht damit sehr schnell... schon in der Einstell- und Experimentierphase :) Also, war mir klar -> es muss ein Kompressor her, damit die Welt der PCP mir offen steht.


    Ein HILL1200 wäre schön... aber 1200,00 EUR plus Zubehör, plus Öl etc... übersteigt meine Einkaufs- und Vorstellungskraft. Das Teil ist super, aber wenn man einen Keller/ eine Garage hat. Vevor und Ko. waren wegen Lautstärke sofort ausgeschlossen. Nach kurzer Rechersche war klar -> es kommt nur der GX CS4 mit Wasserkühlung in Frage. Im November 613 EUR bezahlt (Lieferung in die Schweiz). Das Teil ist schon länger in England und USA bestellbar, aber mit überdimensionierten Portokosten. Also Aliexpress hilft:



    Der Kompressor war im November nach DT von Aliexpress nicht lieferbar. Ich habe auf Adresse eines Freundes von mir in der Schweiz bestellt. Er abeitet dort, wohnt neben mir, pendelt. Zum Bestellpreis kam noch ca. 35,00 EUR Zollgebühr dazu.


    Wasserabschneider: nach langer Überlegung war mir klar -> die Luft MUSS in Flaschen trocken ankommen. Sonst hat man am Ende Risse in Flaschen und Rost/Dreck in PCP-Waffen. Ich habe mich für einen Öl-Wasser-Abschneider OHNE Filtermaterial entschieden. Später kam noch ein Filter mit Filterelement dazu. ABER der Kompressor scheint eigenen Wasserabschneider zu haben, die Flüssigkeit spritzt vom Valve-Pin raus und unten gibt es eine Plastikrohr, wo es es dann raustropft. Im großen Abscheiner kommt aber trotzdem was an (im Sommer wird es bestimmt viel mehr), besonders beim längerem Pumpen. Deswegen die Entscheidung für einen weiteren Filter-Abschneiner.


    https://www.ebay.de/itm/404169329127


    https://www.amazon.de/dp/B0CF1NZFVR?psc=1&ref=ppx_yo2ov_dt_b_product_details


    Auch nach längerem Pumpen gibt es im zweiten Filter keine Spuren der Flüssigkeit, so wie gewollt :)


    Nun Erfahrungswerte: ICH KANN DEN KOMPRESSOR JEDEM EMPFEHLEN, der wie ich das Ganze hobbymäßig betreibt.


    Lautstärke: ist schon nicht ohne. ABER ich kann neben dem laufenden Kompressor aushalten. Bei verschlossener Tür hört man den Kompressor arbeiten, aber es geht. Keiner beschwert sich. Und das ist super.


    350W sind OK!!! natürlich nicht pralle und die Zeiten des Aufpumpens von Null auf 300 Bar sind lang. ABER ich pumpe in der Regel von 200 bar auf 300 bar und es geht. Und der Kompressor kann bis 5.800PSI (40MPA) und das ist gut, denn so besteht ein Sicherheitsvorrat.


    Die Zeiten:

    - 6L-Flasche: 3 Stunden reiner Arbeitszeit von Null auf 350 bar. Mit Abkühlungspausen ca. 30 Min dazu, also mit 3,5 Sunden schafft man eine 6L-Flasche locker. Danach Aufpumpen von 200bar auf 350bar ca. 20-30 Min.


    - HPMax Originaltank (0,3) von Null auf 300 bar (bis Rot) -> 12 Min


    - 1,5L-Flasche von 0 auf 350bar -> ca. 40 Min. Von 200bar auf 350bar ca. 20 Min


    Mit dem Kompressor schafft man auch eine 10-L-Flasche, man sollte aber eine Pause jede 40-45Min der Arbeitszeit machen und danach weiter pumpen. Nachpumpzeit würde dann bei 30 Min. liegen.


    Hoffe euch geholfen zu haben!


    LG


    IMG_3753.jpgIMG_3754.jpg

  • Lautstärke: ist schon nicht ohne. ABER ich kann neben dem laufenden Kompressor aushalten. Bei verschlossener Tür hört man den Kompressor arbeiten, aber es geht. Keiner beschwert sich. Und das ist super.

    Wenn das CS4 Geräusch schon "nicht ohne" ist, wie nennst Du dann das Geräusch eines geräuschgedämpten Benzinmähers? Unerträglich? Der CS4I ist westenlich leiser als ein Vevor 350W. Und selbst mir dem kann man Inhouse leben.

    Hinweis:
    Ich verlinke oft Teile, auf die ich mich beziehe, beispielhaft zu einem Anbieter. Dabei verwende ich niemals Affilate Links. (= Links, bei denen der Verlinkende eine Provision im Falle des Kaufs erhält). Die Forensoftware verändert jedoch u.U. meinen Link, und erzeugt einen Affilate Link. Ich verdiene also an keiner Verlinkung etwas. Zusätzlich wird der Name des von mir gesetzten Links verändert, sodass der Text u.U. nicht mehr sinnvoll lesbar ist. Auch hierauf habe ich keinen Einfluss.

  • Erst einmal danke für den ausführlichen Bericht!


    Von den Leistungswerten her sehe ich keinen großen Unterschied zum C3. Natürlich ist die Reserve von über 5000 PSI gut und beruhigt den Nerven, trotzdem benötige ich für schnelles befüllen, vor allen Dingen Flaschen, einen Leistungsstärkeren mit 1800 Watt oder höher.


    Ich habe meinen 200 € Kompressor aus China, den Blauen, zwar wieder abgedichtet bekommen, mir trotzdem denselben noch einmal mit automatischer Abschaltung zur Reserve angeschafft.


    Es ist einfach ein sehr wohltuender Unterschied, so schnell befüllen zu können.


    Eine 3 l Flasche von 200 bar auf 300 bar in 5 Minuten.


    Meine neun Liter Flasche von Jabolo füllt er von 200 bar bis 300 bar in einer knappen Viertelstunde.


    Mal kurz zu Jabolo:


    Ich habe dort eine 3 l Flasche und eine 9 Liter Flasche mit Armaturen gekauft.

    Leider ist das luftablassventil an den Armaturen technisch nicht das beste, und so waren zwei Armaturen nach einer Weile undicht.

    Diese mir Andi jetzt ohne Aufpreis kostenlos komplett ersetzt!!


    Dafür und für diesen wirklich außerordentlich guten Service möchte ich mich hier noch mal bedanken und ihn als wirklich zuverlässigen Händler loben.


    Einen solchen, auf dem kleinen Dienstweg erfolgen, perfekten Service habe ich sonst noch nirgendwo erlebt!


    Danke, Andy!

  • für diesen wirklich außerordentlich guten Service möchte ich mich hier noch mal bedanken und ihn als wirklich zuverlässigen Händler loben

    das kann ich nur Unterschreiben!!

    "Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen


    Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt."

  • Zum Thema "Wenn es mal schnell gehen muß", man aber nur einen 350W Kompressor betreiben kann oder will.


    Annahme:

    - man kauft einen GX3 250W (310 bar) / GX4 350W (400 bar) / Vevor 350W (310 bar)

    - man kauft eine Flasche mit "großem" Gewinde, also dem normalen Scuba M25x2 Gewinde (Amazon, 3L, ca. 160.-: Link (Affiliate-Link))

    - man kauft ein Doppel- Polaris Ventil (119.-)für die Flasche (Eingang M25x2, Ausgang 2x G5/8):

    pol-12930.png

    - man kauft 2x einen Befüll- Adapter mit G 5/8 Anschluß (bis 415 bar) - Amazon 36.- Happysnow Adapter Station Tauch Zylinder (Affiliate-Link)


    61aBzLhKqwL._AC_SL1500_.jpg



    Dazu natürlich noch das übliche Zubehör für Kompressoren wie Filter, mehrere 8mm PCP Doppelnippel Quickconnect, einige Schläuche (z.B. AliExpress 12.- : 630 bar "mit 150cm Schlauch mit 2x Quick Connect 8mm Quick Connect Adapter", u.s.w.)


    Ablauf:

    - Der Kompressor befüllt die Flasche.

    - Sobald man das 2. Ventil öffnet, kann man mit dem Flaschendruck die Waffe in Sekunden befüllen.

    - Der Kompressor läuft im Hintergrund weiter, bis die Flasche wieder Zieldruck hat.

    - Der Kompressor schaltet bei Zieldruck selbst ab.

    - Fertig.

    - Wenn das ganze System nicht in Gebrauch ist: Beide Ventile schließen, falls irgendwo ein Leck existiert.


    Die Größe der Flasche spielt dabei keine so große Rolle. Der Kompressor muß ja immer nur das der Flasche entnommene Volumen nachfüllen, das dürften nie mehr als 500ccm sein (+ Volumen des Filters). Ich würde also irgendwas zwischen 3L und 6.8L nehmen.


    Wer sich auch noch das neuerliche Aufpumpen des Filtersvolumens sparen will, benötigt noch ein Kugelventil (AliExpress, ca. 29.-, Gewinde G1/8, z.b. hier: Kugelventil (415 bar), das zwischen Kompressor und Filter verriegeln kann.


    Hahn.png

    Dann kann der Filter (Empfehle Tuxing mit 3x Filter Mix - immer auf die Preise schauen, bei Aliexpress öfters für unter 57.- incl. Versand zu haben), auch wenn der ein wenig oversized ist) weiter unter Druck stehen, auch wenn Kompressor und Flasche im Druck bis zu "0" abgesenkt werden - Wenn die Ventile geschlossen sind, Natürlich braucht man auch hier noch 2 günstige Anschlußteile von "Stange", nämlich 2x PCP Quick Connect 8mm Adapter mit Rückschlagventil, wie sie Standard bei PCP sind. Je nachdem welches Kugelventil mit welchem Anschlußgewinde man kauft. Empfehle G1/8 BSPP? (Link) (also Parallelgewinde). Dort, wo man kein Rückschlagventil haben will, die Innereien aus dem 8mm Quick Connect "Nippel" (mnl.) herausnehmen.


    Außer für Flugzeugträgerkatapulte, offizielle PCP Schießbahnen, Tauchshops, Firmen wie Linde, U- Boote, PCP Hersteller und 11112222 sollte das ausreichen. Als Kompressor empfehle ich einen GX-E-CS4I oder einen anderen Kompressor der 400bar+ Klasse, damit deren Reserven lange Standzeiten garantieren. Obgleich auch 310bar/4500psi Geräte ausreichen sollten.


    Hinweis:

    Achtung bei den BSP / BSPP Gewinden. Manche der BSP Gewinde (BSPT z.B.) sind konisch, andere parallel.

    Hinweis:
    Ich verlinke oft Teile, auf die ich mich beziehe, beispielhaft zu einem Anbieter. Dabei verwende ich niemals Affilate Links. (= Links, bei denen der Verlinkende eine Provision im Falle des Kaufs erhält). Die Forensoftware verändert jedoch u.U. meinen Link, und erzeugt einen Affilate Link. Ich verdiene also an keiner Verlinkung etwas. Zusätzlich wird der Name des von mir gesetzten Links verändert, sodass der Text u.U. nicht mehr sinnvoll lesbar ist. Auch hierauf habe ich keinen Einfluss.

    6 Mal editiert, zuletzt von TT.ransporter ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!